dkjfdkfkjfkjkj jk

Plantas de
Amazônia

Copaiba Öl

Copaifera Officinalis (Balsam Copaiba) Resin

Bronchitis Diuretika Neuroprotektiv Mundgesundheit Akne Parasiten

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
250+ Reviews

Copaiba ist ein bioaktives Adjuvans und Adaptogen und besitzt immunstärkende und entzündungshemmende Eigenschaften.

100% Copaiba
Vollspektrum.

Unser Copaiba Öl ist zu 100% naturbelassen, wird nicht verdünnt, nicht destilliert und auch nicht wie oft üblich mit billigen Ölen oder Glycerin gestreckt. Es handelt sich also um das gleiche Öl, dass auch die Wald- und Ureinwohner seit Jahrhunderten verwenden und hat absolut nichts mit dem oft falsch-beworbenen 👎 ätherischen „Copaiba“ am Hut. Dadurch enthält unser Copaiba garantiert alle Terpene und synergetisch wirkende Inhaltsstoffe, welche laut Studien wichtig für den Entourage-Effekt sind.

Was ist ein Entourage-Effekt?

“Copaiba ist mit 480.000 Teilen pro Million (ppm) die höchste bekannte natürliche Quelle für β-Caryophyllen. Der CB2-Agonist (Phytocannabinoid) interagiert mit den CB2-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems und ist in der Forschung für seine erstaunlich antiinflammatorischen Effekte bekannt. Im CBD-Öl liegt der Gehalt wenn überhaupt bei ca. 80.000 ppm.”

Pubmed Studie

Potenzielle Interaktion von CB2-Rezeptoren mit der Haut

CB2

Antagonistisch

  • Anti-Akne
  • Anti-seborrhoisch
  • Anti-Juckreiz
  • Wundheilung
  • Linderung von Sonnenbrand
  • Beschleunigte Wiederherstellung der Barriere

Agonistisch

  • Hauttrockenheit
  • antifibrotisch
  • antiinflammatorisch

BCP

Potenziell vorteilhafte Interaktion von Beta-Caryophyllen bei topischer Anwendung.

Akne und Seborrhoe
Hyperpigmentierung der Haut
Allgemeine Entzündungen
Allergische Entzündungen
Oxidativer Stress
Gewisse Haarwachstumsstörungen

Zarte Naturkosmetik mit der Kraft wilder Urwaldpflanzen

Potenzielle Aufgaben von CB2-Rezeptoren im Körper

CB2

Modulation von Darmentzündungen
Modulation von Schmerzezeptoren
Lenkung von Gelenkschmerzen
Antinozizeptive Eigenchaften
Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis
Allgemeine Entzündungen
Allergische Entzündungen
Antioxidativ, Immunität
Neuroprotektion (Schutz von Nerven- und Gehirnzellen)
Gastroprotektiv
Neuronaler Stoffwechsel

Pubmed-Studie

Vollspektrum Copaiba Tropfen mit zartem Mango-Geschmack

BCP

Potenziell vorteilhafte Interaktion von Beta-Caryophyllen (BCP) im Körper

Stimulation von β-Endorphin
Modulation des Nervensystems
Antibiotische Eigenschaften
Allgemeine Entzündungen
Steigerung der mitochondrialen Funktion
Stimulation des Glutathionspiegel
Zahnfleischentzündungen
Vermehrte Fettsäureoxidation
Darmgesundheit

Analysezertifikat und Einfluss auf CB2-Rezeptoren

Chargenbezogene Analyse von Inhaltsstoffen
Interaktion von Copaiba auf verschiedene CB2 Rezeptoren/Antikörper im Vergleich mit CBD.

[Studien 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38 , 39 , 40 , 41 , 42 , 43 , 44]

Original Vollspektrum-Öl

3 Hauptvorteile von Copaiba

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare.

Oxidativer Stress

Schütteln Sie vor Gebrauch die Flasche mit Vollspektrum-COPAIBA-Öl gut, damit sich die enthaltenen Wirkstoffe gleichmäßig darin verteilen können.

Pubmed-Studie

Systemische Entzündungen

Schütteln Sie vor Gebrauch die Flasche mit Vollspektrum-COPAIBA-Öl gut, damit sich die enthaltenen Wirkstoffe gleichmäßig darin verteilen können.

Pubmed-Studie

Nervensystem & Immunsystem

Copaiba-Öl hat antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, die das Wachstum von Bakterien und Pilzen hemmen, was es zu einem großartigen natürlichen Heilmittel zur Behandlung aller Arten von Infektionen macht.

Pubmed-Studie

Starkes Copaiba Öl aus unberührter Natur.

Die Waldbewohner besitzen uraltes Wissen, das oft schon in Vergessenheit geraten ist und sind wahre Meister in Sachen Nachhaltigkeit. Nur sie kennen die geheimen Plätze gesunder Bäume und für das beste Copaiba Öl, was das enthält, was zahlreiche Studien bestätigen. Durch die ganzjährige Ernte von Copaiba Öl bieten wir den Sammlern ein kontinuierliches Einkommen wodurch jeder einzelne Baum mindestens 400 m² unberührten Regenwald schützt und unseren Kunden ein erstklassiges Wirkstofföl.

Alles über Nachhaltigkeit

Es ist die größte Apotheke der Welt


Jedes vierte Arzneimittel auf diesem Planeten basiert auf einem pflanzlichen Wirkstoff aus dem Amazonas. Warum also, sollen die Menschen nicht den reinen Pflanzensaft anstelle isolierter Wirkstoffe nehmen? Ach, ich vergaß: Weil es eine Branche gibt, die das nicht will.

Lars, Mitbegründer

/ Naturkosmetik für Alle 👉 ohne Glycerin / We think creative & make them easy
/ We think creative & make them easy / We think creative & make them easy

Warum du COPAIBA® lieben wirst.

Wir bringen das echte Vollspektrum COPAIBA aus den Tiefen des Amazonas direkt vor deine Haustür. Besser fühlen, frischer aussehen, nachhaltig regenerieren und gleichzeitig wilden Amazonas schützen.

ERHOLUNG

Stresslevel abbauen und Wohlbefinden langfristig verbessern.

SCHLAFEN

Reset-Taste drücken und fokussiert in den Tag starten.

IMMUNSYSTEM

Antikörper stimulieren, Entzündungen und oxidativen Stress reduzieren.

HAUTPFLEGE

Radikale, Akne und Melasma bekämpfen & Mitochondrien stärken.

Wie man Copaiba Öl sicher verwendet

Perorale Anwendung

Schritt 1

Schütteln Sie vor Gebrauch die Flasche mit Vollspektrum-Copaiba-Öl gut, damit sich die enthaltenen Wirkstoffe gleichmäßig darin verteilen können.

Schritt 2

Füllen Sie die Pipette Ihres bioaktiven Copaiba-Öls auf 0,5 ml (eine Portion, je nach Beschwerde bis zu 3,0 ml) und geben Sie das Öl unter die Zunge ab.

Schritt 3

60 Sekunden lang unter der Zunge behalten, um die beste Absorption zu erzielen, anschließend schlucken.

Topische Anwendung

Schritt 1

Schütteln Sie vor Gebrauch die Flasche mit Vollspektrum-COPAIBA-Öl gut, damit sich die enthaltenen Wirkstoffe gleichmäßig darin verteilen können.

Schritt 2

Tröpfeln Sie das Copaiba Öl mit der Pipette auf die betroffene Stelle und das umliegende Gewebe. Die Absorption verbessert sich, wenn die Haut vorher durchfeuchtet, aber „abgetrocknet“ ist (nach dem Waschen, Duschen, Baden).

Schritt 3

Massieren sie das Copaiba vorsichtig für 60 Sekunden in die Haut ein. Bei einigen Problemen kann es hilfreich sein, wenn Copaiba mit Andiroba Öl kombiniert wird und vorsichtig bzw. mit einem getränkten Wattestäbchen verteilt wird.

ÜBER COPAIBA-ÖL

COPAIBA-Öl ist eines der sichersten Arten an Cannabinoiden, weil es im Lebensmittelbereich zugelassen ist und Sie die Konzentrationen und die Menge an Beta-Caryophyllen (BCP), die Sie einnehmen, genau kontrollieren können. Daher ist Copaiba eine ausgezeichnete Wahl wenn es um langfristige Erfolge. Allerdings ist es ein sehr starkes Naturprodukt und die beste Vorgehensweise ist immer klein anzufangen und konsequent zu bleiben. Die Dosierung sollte erst nach etwa einer Woche regelmäßiger Anwendung und Selbstbeobachtung erhöht werden.

Wir sind Qualitätsführer für echtes Vollspektrum-Öl im Amazonas, da unser gesamtes zum Verkauf stehendes COPAIBA nachhaltig und wild von indigenen Ureinwohnern gesammelt und nur bei uns hygienisch einwandfrei unter Ausschluss von Sauerstoff schon bei der Ernte in Weißblechkanister anstelle modriger Plastikflaschen abgefüllt wird. Aus diesem Grund, sind wir auch der einzige Hersteller, der Copaiba für den Lebensmittel- und Pharmaziebereich anbieten kann. Alle Copaiba-Öle enthalten mehr als 40 bioaktive Sesquiterpene, 28 Diterpene und bis zu 70% natürliches BCP. Für alle, die den balsamischen Geschmack von Copaiba nicht mögen, haben wir die Geschmacksrichtungen Grapefruit, Maracuja und Camu Camu entwickelt.

Wichtiger Hinweis

Bewahren Sie Ihre Copaiba-Tinktur an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur und geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung auf. Licht und Sauerstoff führt dazu, dass beta-Caryophyllene oxidiert.

Wir haben keine Erfahrung/Studien über Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Wir möchten sie in dem Fall also bitten, sich an ihren behandelnden Arzt zu wenden. Bei Fragen, kann sich ihr Arzt oder Therapeut gerne an uns wenden (siehe Kontakt).

5 häufige Fragen zu Copaiba Öl

Wirkstoffeöl der Superlative

Copaiba Öl ist ein Oleoresin bzw. flüssiges Baumharz, das aus dem Baumstamm der Gattung Copaifera gewonnen wird. Das Harz ist ein Gemisch von flüchtigen, nichtflüchtigen und aromatischen Verbindungen und wird von den Ureinwohnern als natürliches Antibiotikum, bei starken Entzündungen, Magen-, Darm- und Harnwegsinfekten und Parasitenbefall verwendet. Frisches Copaiba hat die gleiche Konsistenz wie die meisten Pflanzenöle und wird deshalb im Volksmund nicht Harz, sondern Balsam oder Copaiba Öl genannt.

Der ausgewachsene Copaibabaum produziert im Jahr ca. 4–5 Liter des einzigartigen Harzes. Forscher haben das Harz aufgrund der einzigartigen Inhaltsstoffe eingehend untersucht und konnten die entzündungshemmende Eigenschaft bestätigen. Dabei soll das Copaiba Öl sogar weitaus effektiver wirken, wie vergleichbare Medikamente und genau genommen lässt sich das volle Anwendungsgebiet nur schwer ermitteln, so komplex ist das Wirkspektrum. Das naturreine Copaiba Öl besitzt einen bitteren Geschmack und ist von weicher Konsistenz, die an das Olivenöl erinnert. Abhängig von der Region, der Jahreszeit und dem Alter des Baumes schwankt die Farbe zwischen gelb und goldbraun.

Das unbehandelte Öl- und Harzgemisch enthält 72 verschiedene Kohlenwasserstoffe und 28 Diterpene und setzt sich insgesamt aus etwa 50 % an Terpenen und einer Vielzahl organischer Verbindungen wie Copal-, Kauren- und Polyaltsäuren zusammen. Diesen werden laut aktueller Forschung umfangreiche therapeutische Eigenschaften zugeschrieben und sorgen untereinander für eine umfangreiche synergistische Wirkung. Einige Kohlenwasserstoffe (Sesquiterpene) sollen viele positive Eigenschaften gegen Geschwüre und verschiedene Virenstämme besitzen. Wahrscheinlich ein Grund, warum Copaiba von den Reichsten der Reichen des 18. Jahrhundert laut alter Klosterliteratur vorbeugend gegen Flöhe und Infektionskrankheiten wie der Pest verwendet wurde.

Das Copaiba Öl von AMANACI stammt aus nachhaltiger Wildsammlung und wird nur von erfahrenen Sammlern in den unberührten Tiefen des Amazonas gezapft. Dabei wird mit einem Handbohrer ca. 60 cm über dem Boden eine Öffnung bis zu der Mitte des Baumes getrieben. Darin wird ein Rohr angebracht, welches als Abtropfrinne dient. Unterhalb der Rohröffnung steht ein Auffangbehälter und das Öl wird für mehrere Stunden gesammelt. Im Anschluss wird das Rohr wieder entfernt und das Loch mit Lehm oder einem Holzkohle-Erdgemisch verschlossen, um einen Befall durch Pilze und andere Schädlinge zu verhindern.

Einigen Verwendern ist Copaiba nur als dickflüssiges „Öl“ bekannt, doch in dem Fall handelt es sich in den meisten Fällen einfach um eine minderwertige Qualität, denn durch die Oxidation mit Sauerstoff und anschließender Polymerisation erfolgt das Verdicken („Verharzen“) des Copaiba Öls. Da viele Mono- und Sesquiterpene wasserdampfflüchtig sind, ist die Wirkstoffdichte dieser Stoffe durch äußere Einflüsse wie Licht/Sonne und Sauerstoff in logischer Konsequenz bei dickflüssigen Copaiba Harzen sehr viel niedriger wie im frischen Copaiba Öl auf AMANACI.

Faktencheck

Copaiba wächst im gesamten Amazonasgebiet, doch der natürliche Bestand ist in Gefahr. Das Holz des Copaifera gilt als luxuriöses Hartholz und wird darüber hinaus gerne zum Heizen von industriellen Kraftwerken verwendet. Aber auch sogenannte „grüne“ Unternehmen aus dem Bereich alternativer Biokraftstoffe bzw. Fahrzeugindustrie haben es auf den Baum abgesehen. Wird Copaiba durch Elektrolyse verändert und im Verhältnis 9: 1 mit Dieselöl vermischt, kann das Gemisch als „sauberer“ Kraftstoff verwendet werden. Die Problematik stellt die Nutzung dar, denn die Firmen, die das Harz für dieses Dieselgemisch benötigen, machen oft doppelten Profit, indem der Baum nach der Ernte gefällt und zusätzlich an die Holzindustrie verkauft wird. Das Ganze ging eine Zeit lang sogar so weit, dass sich diese Unternehmen mit der Abholzung ihrer eigenen Grundlage beraubt haben.

Der eigentliche Wert des Copaiba Baum liegt aber nicht in seinem Holz oder zur Verwendung als Biotreibstoff, sondern in der kosmetischen, pharmazeutischen und therapeutischen Anwendung bzw. in der Entwicklung neuartiger Medikamente.

Durch Schulungen, faire Einkaufspreise und Unterstützung der Waldgemeinden haben wir uns für die Sammler zu einem ehrlichen Partner entwickelt und wo vor wenigen Jahren noch achtlos Bäume gefällt worden, wird heute nachhaltig Copaiba geerntet und an unsere Fabrik verkauft. Das Schlagen des Baumes würde den Menschen nur ein einmaliges Einkommen bringen. Durch das sorgsame Zapfen allerdings können die Familien regelmäßig und dauerhaft Einkommen generieren, ohne dabei der Natur zu schaden. Viele der Sammler pflanzen mittlerweile in Eigeninitiative jeden Monat mehrere Copaifera und können auf diese Weise ihr Einkommen erhöhen und wir erhöhen unser Produktionsvolumen nachhaltig durch das Pflanzen von Bäumen.

Das ist unser genereller Ansatz: Wir glauben und wissen, dass der reine Regenwaldschutz oder das Unterschreiben irgendwelcher Petitionen nichts bringt, solange der örtlichen Bevölkerung keine Alternativen geboten werden. Daher ist eine wirtschaftliche Nutzung des Amazonas – in Zeiten der weltweiten Ausbeutung – unumgänglich. Die Frage ist nur, ob man den Amazonas so wie wir nachhaltig nutzt und ihm etwas zurückgibt, oder ob man ihn bis zum letzten Baum ausbeutet.

Vorwort

Wir sind immer wieder überrascht das auch Forscher nicht wissen, dass Copaiba ein flüssiges Baumharz bzw. Öl-Harz-Gemisch (❗) ist und viele Menschen davon ausgehen, es handelt sich um ein aus Pflanzenteilen destilliertes – also ätherisches – Öl. Da hat die Gehirnwäsche einiger MLMer und ihrer selbst ausgestellten Zertifikate respektable Früchte getragen 😉.

Copaiba ätherisches Öl

Ätherisches Copaiba Öl ist thermisch behandelt und beinhaltet hauptsächlich β-Caryophyllen (ca. 50%), da dieses Sesquiterpen mit 260–261 °C einen hohen Siedepunkt besitzt. Viele der anderen Terpene welche nachweislich für die synergetische Wirkung – also dem gewünschten Entourage-Effekt – im Vollspektrum Copaiba Öl verantwortlich sind, sind hitzeempfindlich und verdampfen oder verändern ihre Molekularstruktur. Es ist wissenschaftlich belegt, dass der Körper zwischen natürlichen und künstlichen Substanzen unterscheiden kann. Durch die molekulare Veränderung kann es bzw. sein, dass die Grundbausteine einer Stoffgruppe in einer etwas anderen Reihenfolge miteinander verknüpft sind oder eine unterschiedliche räumliche Orientierung haben. Zwar sind diese Stoffe im ätherischen Öl noch nachweisbar, haben im Grunde aber nicht mehr viel mit den „unbehandelten“ Inhaltsstoffen aus dem Vollspektrum Copaiba zu tun. Die orale Einnahme des ätherischen Copaiba Öl könnte daher zu Nebenwirkungen wie allergischen Reaktionen, Hautreizungen, Bauschmerzen oder Asthma führen, wie uns einige Kunden bereits berichtet haben.

Kurzum: Man muss kein Biotechnologe sein, um zu begreifen, dass ein Ungleichgewicht bzw. durch isolierte Einzelsubstanzen in bestimmten Fällen nicht immer förderlich ist.

Vollspektrum Copaiba Öl

Vollspektrum Copaiba Öl ist genau das, was die indigenen Ureinwohner in Wahrheit verwenden. Es ist das reine Öl/Harzgemischt, dass genauso wie Ahornsirup oder Birkenwasser gewonnen wird und allgemein als sicher gilt, da es in dieser Form bereits seit Jahrhunderten verwendet wird. Das unbehandelte Copaiba besteht nach aktueller Analytik aus 72 Terpenen, 24 Diterpenen und einer Vielzahl bioaktiver Substanzen die teilweise noch nicht klassifiziert werden konnten.

Zudem enthält Vollspektrum Copaiba bis zu 70% beta-Caryophyllen und damit deutlich mehr wie das mit 50% beworbene ätherische Copaiba Öl.

Welches Öl nehme ich nun?

  • Ätherische Öle haben auf der haut nichts zu suchen! Wenn es also um dein Wohlbefinden, deine Hautpflege und die Selbstfürsorge geht, solltest du das Vollspektrum Öl benutzen!
  • Wenn du deinen Raum mit einem Diffusor oder alte Socken beduften möchtest, dann ist das ätherische Copaiba Öl die richtige Wahl. Es enthält durch die Destillation keine ölhaltigen Stoffe mehr und kann daher rückstandslos verdampft werden. Das ätherische Copaiba Öl produzieren wir allerdings nicht.

Ätherisches Copaiba Öl

Haut- und Mundrötungen, Bauchschmerzen und eventuell Übelkeit und Erbrechen sowie Reizungen der Schleimhaut und Atemwege. In seltenen Fällen gibt es vorübergehende Symptome wie Müdigkeit, Unruhe, Zittern und sogar Bewegungsstörungen. Eine Menge „Spaß“, um einem Konzern die Taschen zu füllen. Quelle: BfR Risikobewertung

Vollspektrum Copaiba Öl

Beta-Caryophyllen bzw. Copaiba gilt für die meisten Menschen in normalen Mengen als unbedenklich und ist in Europa und den USA für den Einsatz in Lebensmitteln zugelassen.

Die häufigste uns bekannte Nebenwirkung ist Diarrhö (Durchfall), bzw. wenn Copaiba in extrem hohen Dosen oder zum ersten Mal in einer zu hohen Dosierung zugeführt wird.

Unbehandeltes Copaiba wurde auf seine Genotoxizität mittels Blut- und Leberzellen und anhand eines Knochenmarkabstrichs untersucht und es konnte keine erhöhte DNA-Schädigung oder ein signifikanter Unterschied zwischen Lösungsmittel- und Negativkontrollen ermittelt werden und veränderte hypoxische Effekte oder eine Senkung des PCE/NCE-Verhältnisses blieben ebenfalls aus. Im Gegensatz dazu wurde beim Vergleichsmedikament Fosmidomycin (ein Antibiotikum) aus der Kontrollgruppe (DXR-Gruppe) eine starke Erhöhung der Mikronukleus Frequenz (Test auf Chromosomenschäden) sowohl in Knochenmark als auch in peripheren Bluterythrozyten verzeichnet.

Es gibt jedoch kaum Daten über die Verwendung in Verbindung mit Medikamenten und Wechselwirkungen sind möglich. Diese Wechselwirkungen können Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Hautausschlag, Zittern, Schmerzen in der Leistengegend und Schlaflosigkeit verursachen.

Zudem kann Copaiba bei bestehenden Leberproblemen hepatotoxisch wirken, da es zumindest bei Nagetieren den Leberzellstoffwechsel negativ beeinflussen kann. Dazu gibt es aber widersprüchliche Studien. Daher, in Verbindung mit Medikamenten bitte unbedingt mit dem behandelnden Arzt absprechen!

Veterinärmedizin

Copaiba hat in der brasilianischen, peruanischen und kolumbianischen Veterinärmedizin einen festen Platz und wird auch in vielen pharmazeutischen Produkten verarbeitet. Allgemein bekannt ist Copaiba als Entwurmungs- und anti-parasitäres Mittel bei Huftieren und Hunden. Waldbewohner mengen dem Hund bei Wurmbefall ca. einen Flaschendeckel voll mit Copaiba (entspricht ca. 10 – 15 ml) unter das Futter. Nach 5 – 7 Tagen verlässt der Parasit seinen Wirt und wird einfach ausgeschieden. Ebenso enthalten alle uns bekannten Antiparasiten-Mittel für die Anwendung im veterinärmedizinischen Bereich verschiedene Konzentrationen an Copaiba Öl – oft in Verbindung mit Andirobaöl – bzw. zur Behandlung gegen Flöhe, Zecken und Moskitos. Im Gegensatz zu chemischen Mitteln ist bei Shampoos mit Copaiba/Andiroba keine Toxizität oder Reizung zu erwarten. Kontaktiere uns, wenn du ein natürliches Veterinärprodukt entwickeln möchtest – wir beraten gerne!

Gut zu wissen: Ein experimenteller Nutzen wird mittlerweile auf die Bienengesundheit untersucht (Link: Kann Copaiba die bak. Faulbrut bekämpfen?)

In Europa aber auch den USA gibt es über gesundheitsbezogene Werbung oder Aussagen kuriose gesetzliche Vorschriften. Aus diesem Grund stellen wir immer nur die traditionellen Verwendungsgebiete vor und möchten keine direkte Einnahmeempfehlung oder Dosierungsanleitung aussprechen. Daher an dieser Stelle dazu nur zwei Aussagen:

Bitte verwende nicht das ätherische Copaiba Öl zur Einnahme. Es wird zwar so beworben, jedoch hauptsächlich um den Absatz der einzelnen Anbieter zu erhöhen. Der einzige wirkliche Vorteil des ätherischen Copaiba Öls liegt in der Aromatherapie bzw. bei der Verwendung in einem Aromadiffusor/Verdampfer. Durch die Destillation geht das Öl/Harzgemisch verloren und das ätherische Copaiba kann vollständig verdampfen, ohne den Diffusor zu verstopfen. Bei kosmetischen und/oder oralen Anwendungen hat das ätherische Copaiba Öl aber nichts zu suchen (Mehr dazu unter Hat Copaiba Öl Nebenwirkungen?).

Das Copaiba Öl von AMANACI ist absolut naturrein und wird nicht mit Glycerin, Alkohol oder anderen Füllstoffen gestreckt. Das Öl wird in unserer Fabrik weder thermisch noch chemisch verändert und lediglich durch eine Kammerfilterpresse gefiltert, um es von Rindenresten und Holzstückchen zu befreien. Es handelt sich also um exakt das gleiche Copaiba Öl, das auch von den Wald- und Ureinwohnern verwendet wird.

*Alle Aussagen basieren auf Literaturangaben oder unter Zugrundelegung der mündlichen Überlieferung durch indigigene Ureinwohner und haben informellen Charakter oder beschreiben lediglich die traditionelle Verwendung im Bundesstaat Amazonas. Sie sind möglicherweise aus Invitro- oder Tierversuchen abgeleitet und daher laut EU nicht am Menschen belegt. Die Aussagen wurden nicht von den zuständigen Behörden bewertet und sie beziehen sich nicht auf Fertigprodukte. Der Vermarkter eines Fertigproduktes, das COPAIBA® Rohstoffe als Bestandteil enthält, ist verantwortlich dafür, dass die Produktaussagen rechtmäßig sind und die geltenden Gesetze und Vorschriften des Landes erfüllen, in dem das Produkt verkauft wird.

Literatur und mehr zu Copaiba

Antiparasitäre und synergistische Aktivität von Terpenen aus Copaifera (Copaiba); DOI: 10.1021/jm201451h; American Chemical Society (Erika Izumi, Tânia Ueda-Nakamura, Valdir F. Veiga, Jr., Angelo C. Pinto, Celso Vataru Nakamura)

Antiparasitäre und synergistische Aktivität von Terpenen aus Copaifera (Copaiba); DOI: 10.1021/jm201451h; American Chemical Society (Erika Izumi, Tânia Ueda-Nakamura, Valdir F. Veiga, Jr., Angelo C. Pinto, Celso Vataru Nakamura)

Antiparasitäre und synergistische Aktivität von Terpenen aus Copaifera (Copaiba); DOI: 10.1021/jm201451h; American Chemical Society (Erika Izumi, Tânia Ueda-Nakamura, Valdir F. Veiga, Jr., Angelo C. Pinto, Celso Vataru Nakamura)

Hier geht es zu allen Studien »

Entdecke wilde Tropfen & beste Naturkosmetik

Made with 💚 and full spectrum Copaiba: Ohne Titandioxid, aufgeblähte Emulgatoren und schädliche Inhaltsstoffe. Kalt hergestellte Produkte für maximale Wirkstoffe, echte Erfolge und ein erfrischtes Hautbild.

*Alle Aussagen basieren auf Literaturangaben oder unter Zugrundelegung der mündlichen Überlieferung durch indigigene Ureinwohner und haben informellen Charakter oder beschreiben lediglich die traditionelle Verwendung im Bundesstaat Amazonas. Sie sind möglicherweise aus Invitro- oder Tierversuchen abgeleitet und daher laut EU nicht am Menschen belegt. Die Aussagen wurden nicht von den zuständigen Behörden bewertet und sie beziehen sich nicht auf Fertigprodukte. Der Vermarkter eines Fertigproduktes, das COPAIBA® Rohstoffe als Bestandteil enthält, ist verantwortlich dafür, dass die Produktaussagen rechtmäßig sind und die geltenden Gesetze und Vorschriften des Landes erfüllen, in dem das Produkt verkauft wird.

Literatur und mehr zu Copaiba

Antiparasitäre und synergistische Aktivität von Terpenen aus Copaifera (Copaiba); DOI: 10.1021/jm201451h; American Chemical Society (Erika Izumi, Tânia Ueda-Nakamura, Valdir F. Veiga, Jr., Angelo C. Pinto, Celso Vataru Nakamura)

Weiterlesen

hkjhjjk

iiiiii

Copaiba Öl: Funktionen im Stoffwechsel und Eigenschaften als entzündungshemmender Wirkstoff; Department of Aging Sciences, Universidade São Judas Tadeu (Marcelo Ferro, R. R. de Souza, M. Moreno, E. Moreira), Florida International University (S. Masso) : Meta-analysis on Copaiba Oil: Its Functions in Metabolism and Its Properties as an Anti-inflammatory Agent

Copaiba Öl; Die Copaiba-Öl-Harz-Behandlung ist neuroprotektiv und reduziert die Rekrutierung von Neutrophilen und die Aktivierung von Mikroglia nach einer exzitotoxischen Verletzung des Motorkortex

Copaiba-Öl unterdrückt die mit Ovalbumin induzierte Entzündung in den asthmatischen Lungen von BALB/c-Mäusen; Beschreibung

Weiterlesen

Anwendung des Copaiba Öls (Copaifera langsdori) bei Akne vulgaris: Eine doppelblinde, Placebo-kontrollierte klinische Studie

Langzeitaktivität und Antikarieswirkung von Copaiba in dentalem Zahnlack: Beschreibung

Schnell wirkende und rezeptorvermittelte Regulation neuronaler Signalwege durch Copaiba-Öl: Bechreibung

Copaiba-Öl (Copaiferalangsdorffii) als vielversprechende Alternative zur Behandlung von Endometriose. Beschreibung

Auswirkungen von Copaiba bei Personen mit Handarthritis: Beschreibung

Prospektive, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie zur Wirksamkeit von Copaiba-Öl in silikonbasiertem Gel zur Reduzierung der Narbenbildung. Beschreibung

Vorläufige In-vivo-Bewertung der antipsoriatischen Wirkung von Copaiba bei Psoriaris. Beschreibung

Die Wirkung von Copaiba-Ölgeruch auf die Angstlinderung bei Erwachsenen unter psychischer Arbeitsbelastung: Eine randomisierte kontrollierte Studie; D

Die entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkungen von Copaiba Öl bei Leberzellen; Department of Biochemistry, State University of Maringa, Embrapa Amazônia Oriental, Brazilian Agricultural Research Corporation, Department of Pharmacology and Therapeutics, State University of Maringa, Department of Morphological Sciences, University of Maringá : Anti-Inflammatory and Antioxidant Actions of Copaiba Oil Are Related to Liver Cell Modifications in Arthritic Rats.

Antibakterielle Aktivität von Copaiba Öl als dentaler Biofilm; Department of Dental Materials, College of Dentistry, UFAM, Department of Stomatology and Phytotherapy, College of Dentistry : Antibacterial Activity of Copaiba Oil Gel on Dental Biofilm

Copaiba in der Neuroprotektion (Rekrutierung von Neutrophilen und die Aktivierung von Mikroglia); Laboratory of Experimental Neuroprotection and Neuroregeneration, Institute of Biological Sciences, Federal University of Pará, Brain Institute, Federal University of Rio Grande do Norte, Laboratory of Ore Processing, Federal University of Pará, Marabá, Chemistry Laboratory, Federal University of Pará, Laboratory of Biotechnology, EMBRAPA, Belém : Copaiba Oil-Resin Treatment Is Neuroprotective and Reduces Neutrophil Recruitment and Microglia Activation after Motor Cortex Excitotoxic Injury

Genotoxizitätsbewertung von Copaiba Öl/Harz und seinen Fraktionen; DOI: 10.1590 / S1415-47572012005000052; Genetics and Molecular Biology, vol.35 no.3 São Paulo 2012 Epub Aug 02, 2012

DU HAST FRAGEN? VORSCHLÄGE? KRITIK?

Wir wollen dir transparente Hintergründe zu unseren Rohstoffen und Produkten, aber auch zum Amazonas geben. Alle diese Themen unterliegen einem ständigen Wandel und natürlich entgeht uns auch mal eine Studie. Wir freuen uns also über jeden Input und wenn du Verbesserungsvorschläge hast, dann melde dich jederzeit bei uns.